Rezepte

BBQ Teil 1

IMG_13Feb-2

Zutatenliste
4 Süßkartoffeln
2 Fenchelknollen
Chilli getrocknet
1 Limette
Rosmarin
Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
Bund Basilikum
1,8 kg Lachs
2 rote Zwiebeln
Rosmarin
Butter
200 Joghurt

Bis jetzt haben wir immer einen großen Bogen um das Grillen gemacht. Es lag sicherlich daran, dass wir keinen eigenen Grill besassen und das wir mit dem typisch deutschen Grillen (gekaufte Nackensteaks und Würstchen am besten vom Discounter) nie so richtig warm wurden. Da wir demnächst mit einem Wohnmobil in Richtung Frankreich fahren und wir an einem gemütlichen Ort auch einen Grill anwerfen wollen, legten wir uns einen kleinen Landmann Kugelgrill in der Trendfarbe türkis zu. Ganz unvorbereitet wollten wir aber nicht aufbrechen und so schmissen wir den Landmann neulich mal an. Der erste Versuch verlief ganz viel versprechend aber noch nicht optimal. Der “Kleine” zog nicht richtig und benötigte wohl noch ein paar zusätzliche Luftlöcher. Aber was kam jetzt auf den Grill.


Die Beilagen
Süßkartoffeln eingerieben mit zerstoßenen Fenchelsamen, Kreuzkümmel und getrocknete Chilis. Nächstesmal würde ich weniger Chilis nehmen, war doch ein wenig zu scharf. In Alufolie eingepackt haben die Süßkartoffeln für 45 Minuten in die nicht zu heiße Glut. Fenchel in Ringe geschnitten mit einer halben Chili, Limettensaft und etwas Öl ebenfalls in Alufolie gewickelt für 40 Minuten auf das Grillrost legen. Rote Zwiebeln vierteln, ein Stück Butter und etwas Rosmarin. Auch in Folie einpacken und für 40 Minuten auf den Grill.

Das Hauptgericht
Den Lachs auf der “Fleisch”seite einschneiden. Gehacktes Basilikum einmassieren mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Mit der Hautseite auf das Grillrost legen. Wenn die Haut schön krosch ist, den Fisch wenden. Vorsichtig die Haut abheben und die nicht gegrillte Seite ebenfalls auf den Grill legen. Je nach Dicke des Laches reichen 2 bis 4 Minuten von beiden Seiten. Dazu gibt es einen einfachen Gurkensalat. Joghurt in einer Schüssel mit einer in Würfeln oder Scheiben geschnitte Gurken vermischen. Dazu eine entkernte Chili und etwas Fenchelgrün. Alles gute durchmischen. Salzen und Pfeffer nicht vergessen. Fisch und den Gurkensalat auf einen Teller anrichten. Lecker!

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*