Alltag Poetry

Erntezeit

Tauchte der blühende Raps nicht gerade erst das Land in ein strahlendes Gelb.  Standen nicht eben erste Erdbeeren von heimischen Feldern in den Regalen der Supermärkte. Genossen wir nicht alle die langen warmen, hellen Abende auf der Terrasse, Balkon oder am Strand. Fährt man in diesen Tage über das Land überall das gleiche Bild. Fleißige Bauern mit großen Maschinen beim Abernten der Felder.  Langsam schwinden die hellen Tage und immer früher hüllt Dunkelheit die Landschaft ein.  Alles Zeichen, dass sich der Hochsommer so langsam verabschiedet und wir uns einem hoffentlich wunderschönen Herbst nähern. Zum Glück haben wir vier noch die Möglichkeit in dieser Zeiten etwas Sommer zu tanken und somit den Abschied vom Hochsommer etwas zu verlängern.

 

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*