Rezepte

Gefüllte Salsiccia, Aprikosen & Spargel vom Grill

140802_cooking_099-4
Die Sonne lachte in der vergangenen Woche so häufig vom Himmel, dass ich Lust bekam am Samstag den kleinen Landmann anzuwerfen. Seit wir im Reihenhaus mit Minitgärtchen wohnen, haben wir noch nie so häufig gegrillt wie in 2014. Nachdem schon beim letztes Mal der gepimpte Grill (zusätzliche Löcher wurden vor dem Frankreich Urlaub gebohrt ) ganz gut zog, hoffte ich auf eine Wiederholung. So kam es auch. Bevor angeheizt wurde, bereitete ich in der Küche alles vor.

Zutatenliste
4 Salsiccia mit Fenchel
4 getrockente Tomaten
20g schwarze Oliven
100g Parmaschinken
6 große Salbeiblätter
10 grüne Spargel
6 Aprikosen
150 – 200 g Gorganzola pikant
2 Lorbeerblätter
10 Eigelb
Pfefferkörner
2 Schalotten
4 Tomaten
Weißwein
Butter
Rapsöl

Beginnen wir mit dem Einfachsten, den gefüllten Aprikosen. Die Früchte werden halbiert und entkernt. Anschliessend mit dem Käse gefüllt und fertig ist die erste Beilage. Simpel geht es mit dem Spargel weiter. Die holzigen Enden werden abgeschnitten und dann wird der Spargel in Wasser kurz blachniert. Zweite Beilage fertig. Für die Füllung der Würste werden die getrockenten Tomaten in kleine Stückchen geschnitten und mit den gehackten Oliven gemischt. Die Salsiccias werden aufgeschnitten und vorsichtig auseinander gedrückt. Anschließend mit der Oliven-Tomaten-Mischung gefüllt. Die Salbeiblätter werden als Verschluß über die Öffnung gelegt und mit dem Parmaschinken ummantelt. Das ganze mit Zahnstochern fixieren. Der Hauptakteuer wäre somit auch grillready. Das Schwerste zum Schluß – die Sauce. Dafür das Eiweiß und Eigelb trennen. Schalotten fein würfeln und mit Lorbeerblättern, Pfefferkörnern in Rapsöl etwas andünsten. Das Ganze mit Weißwein und Balsamicoessig ablöschen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Durch ein Sieb giessen und zusammen mit den Eigelb über einem Wasserbad schaumig aufschlagen. Mit der flüssigen Butter die Sauce binden. Dann Tomatenmark und die gewürfelten Tomatenstückchen unterheben. Fertig. Erst einmal ein Schlückchen Weißwein, bevor wir den Grill jetzt anheizen. Die Wurst für 10 Minuten von allen Seiten grillen, Spargel je nach Geschmack und die Aprikosen so lange auf dem Rost lassen bis der Käse anfängt zu schmelzen. Übrigens funktioniert das auch mit einer Grillpfanne und einem Backofen. Lasst es Euch schmecken!

Rezeptidee Nelson Müller

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*