Rezepte

Grillen – Erinnerung an Frankreich

140607_JTEP_063-6

Zutatenliste
2 kg Meeresfrüchte (z.B. Muscheln, Scampi, etc)
frische Kräuter z.B. Salbei, Thymian, Lorbeer, Rosmarin
1-2 Chili
Bund Minze
Bund Petersilie
Fenchelgrün
Zesten von einer Zitrone
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Das Pfingstwochenende sollte sonnig und heiß werden. So entschlossen wir uns zum Grillen am Samstag. Als Erinnerung an unseren Wohnmobilurlaub in Frankreich (hier ) sollten Meeresfrüchte auf dem Grill landen. Beinahe jeder größere Supermarkt in Frankreich verfügt über eine gut bestückte Fischtheke, anders als bei uns in Deutschland. So mussten wir auf TK-Ware zurückgreifen, da selbst ein Großverbrauchermarkt vor den Toren der Stadt keine passenden frische Meeresfrüchte hatte. Also heizen wir den kleinen Landmann an und waren erstaunt, dass er diesmal richtig gut zog. Das kennen wir auch anders. In der Zwischenzeit hacken wir die Minze und die Petersilie. Entkernen die Chilischote und hacken diese. Mischen die gehackten Zutaten mit Öl und der Zitronenzeste und haben schon das Dressing für die Meeresfrüchte. Ach ja Salzen und Pfeffern nicht vergessen.
Wenn die Glut so richtig schön heiß ist, geben wir die Kräuter hinein und legen das Grillgut einzeln darüber und warten. Die Meeresfrüchte bekommen so einen schönen Kräutergeschmack. Wer diesen intensivieren möchte, kann das Grillgut abdecken. Was soll ich sagen. Das Essen war richtig lecker. Obwohl wir hier mehr Komfort bei der Zubereitung hatten, schmeckten uns die Meeresfrüchte im Urlaub viel viel besser. Vielleicht lag es aber auch am französischen Abendhimmel.

130314_Frankreich_100
Rezeptidee: Jamie Oliver

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*