DIY

Keine Gebläseheizung Im Nugget

Kurz vor der ersten großen Ausfahrt in 2018 machten wir einen Abstecher an die Ostseeküste in Sehlendorf. Vom Strand spazierten wir mit den Hunden in Richtung Hohwacht. Nach einem einstündigen Spazierganr tranken wir im Nugget einen schönen Kaffee. Schon auf der Hinfahrt bemerkten wir, dass irgendwas mit der normalen Heizung nicht stimmte. Seit der letzten Ausfahrt zu Silvester wurde der Van nicht mehr bewegt und trotz des verregneten Ausflugs funktionierte auf dem Rückweg alles einwandfrei. Jetzt ließ sich Gebläseregler einfach nicht bewegen. Daheim durchforsteten wird  das Internet nach dem Fehlerbild. Wurden aber nicht fündig. Eine Anfrage im Nuggetforum verlief anfänglich ins Leere. Als mögliche Ursachen kamen in Frage eine defekte Sicherung, ein festsitzender Gebläsemotor, durchgeschmorter Heizungswiderstand oder ganz banal nur ein defekter Regler. Da wir in drei Wochen auf Tour wollten, musste schnell ein Schalter oder Bedienteil her. Dieses lieferte das Transitcenter nebst des Widerstandes innerhalb von drei Tagen. Wir wollte auf alles vorbereitet sein und nicht mehr Zeit verlieren. So machten wir uns am letzten Samstag an die Demontage.

Erster der Schritt Ausbau des Radios und entfernen des Handschuhfaches

Zweiter Schritt Demontage des oberen Bedienteils und lösen der Schrauben zeitlich des Handschuhfaches und im Radioeinschubs sowie auf der Fahrerseite unten

Dritter Schritt lösen der vorderen Verkleidung mit einem mulmigen Gefühl.

Vierter Schritt Entfernen der obigen Verkleidung. Lösen der Verkabelung für Zigarettenanzünder, Warnblinckanlage etc. Zur Seite legen, um Platz zum Arbeiten zu haben.

Fünfter Step lösen der vier Schrauben am Gebläseteil. Demontage der Drehregler. Bedieneinheit vorsichtig herausnehmen und Drehregler tauschen. Dazu Verkabelung des betreffendes Reglers lösen sowie die untere Schraube. Dann den Schalter nach links drehen. Neuen Regler einbauen.

Da die Demontage bereits über eine Stunde dauerte, beschlossen wir den Tausch des Reglers und der Zusammenbau auf das nächste Wochenende zu verschieben. Gleich nach dem Frühstück machten wir uns mit der Backsteinheizung auf zum Auto. Der Ausbau des Schalters war dann doch nicht so ganz einfach. Die Montage der abgebauten Verkleidung dauerte auch über 1 Stunde. Allerdings haben wir immer noch die Lage des Gebläsemotors gefunden. Das extra angeschaffte Haynes Reparaturanleitung ging vom Abbau der kompletten Verkleidung aus mit dem zweithöchsten Schwierigkeitsgrad. Gut das wir das nicht zu Beginn der Arbeiten gewusst haben und des dann auch wirklich nur der Schalter war. Wir sind sehr erleichtert.

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*