Alltag

Live-Musik von und mit Gregor Meyle

Seit der “Sing Mein Song Staffel” hörten wir die Lieder vom sympathischen deutschen Songwriter sehr häufig. Beinahe zufällig stieß ich auf einen Auftritt beim Stereopark-Festival in Lübeck im Strandsalon. Die Festivalkarten waren dann schnell bestellt.

Gestern war es denn soweit. Am Vormittag regnete es und der Himmel hing voller schwarzer Wolken. Gegen 16.00 Uhr riss die Wolkendecke auf und die Sonne lachte vom Himmel. Die ersten beiden Bands traten ohne unsere Anwesenheit auf. Gegen 18.45 machten wir uns auf den Weg zur nördlichen Wallhalbinsel. Die Parkplatzsituation war dank des zeitgleich stattfindenden Ducksteinfestival sehr dürftig. Den Wagen parkten wir direkt vor den Mediadocks ohne ein Parkticket zu ziehen. Hätte bei der chronischen Geldknappheit der Hansestadt auch mal mit einem Ticket bestraft werden können. Wir hörten noch ein Lied der Gruppe “We are Stereokid” und saßen mit einem Bierchen in der Hand mit der Rücken zur Trave. Herr Meyle sollte als nächster Spielen und wir versuchten näher an die Bühne zu gelangen. Klappte auch und wir saßen im Sand mit netten Leuten, mit ein zwei Bierchen, guter Musik, toller Stimmung und bei einem traumhaften Abendlicht. Leider war nach zwei Stunden Schluß – aber es hatte sich wirklich gelohnt. Vielleicht fahren wir ja zum Konzert in die Kieler Pumpe im Januar. Jedenfalls versteht man warum die anderen Teilnehmer der Staffel so positiv von Gregor Meyle sprachen. Einfach ein ganz sympathischer Typ mit einem guten Gefühl für Lieder mit Tiefgang.

Veröffentlicht von

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.