Rezepte

Tarte de Limao

Als kleines Dankeschön für das House- und Dogsitting gab es gestern eine Einladung zum portugiesischen Essen. Den Anfang machten kleine gebratene Fischbällchen auf Salat der Saison. Danach wurde es schwieriger. Den geplanten Hasen bzw. Das Kaninchen war als TKware nicht zu bekommen. Von für das Land so typischen Stockfisch ganz abgesehen. Auf einen deftigen Eintopf hatten wir keine Lust und ein typisches Hahnchengericht schied wegen der Schärfe aus. Also tricksten wir und ersetzten einfach den Hasen durch Huhn und hatten eine wunderbare Hauptspeise. Dazu gab es junge Kartoffeln und in Öl ausgebackenes Weißbrot. Den Abschluß bildete eine Zitronentarte. Da diese so was summiert war, hier das Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken.

 

Gericht Dessert
Länder & Regionen Mediterranean

Zutaten

  • 2 Stck Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Stck Bio-Zitronen
  • 1 Dose Kondensmilch

Anleitungen

  1. Also starten wir. Zu erst trennen wir die Eier. Verführen die Eigelb mit dem Zucker, der Butter, dem Mehl, dem Backpulver sowie dem Abrieb einer Zitrone zu einem schönen kalten Teig. Anstelle des Mixer habe ich den Teig mit den Händen geknettet. 

  2. Jetzt ist entspannen angesagt. Der Teig wandert für 30 Minuten in den Kühlschrank.

  3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen für 20 Minuten backen.

  4. Das Eiweiß wird mit einem 1 EL Zucker vermischt und zu einem schön steifen Eisschnee  geschlagen.

  5. Die Kondensmilch wird mit dem Saft zweier Zitronen sowie den Abrieb einer Zitronen vermischt. Die Mischung auf den Kuchen gefüllt und mit Eischnee abgedeckt.

  6. Danach wandert die Tarte nochmals für 20 Minuten in den Ofen und bleibt danach 10 Minuten mit abgeschalteten Ofen stehen.

  7. Gut auskühlen lassen und genießen.

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper