Alltag

Wissenwertes über`m Mops

In meiner mir gewerkschaftlich zustehenden Mittagspause surfte ich so durch den unendlichen Weiten des digitales Ozeans. Was mich antrieb, kann ich gar nicht mehr sagen. Langweile vielleicht. Plötzlich strande ich auf Hundeinfos.de in der Rubrik das Wesen das Mopses. Wie der geneigte Leser weiß, wohnt bei uns auch ein vierbeiniger hellbeiger Mops namens Ferdinand. Was da so stand, beschreibt das Wesen unseres Mitbewohners trefflich.

Der sensible, fröhliche und freundliche Hund vergöttert sein Herrchen bzw. Frauchen. Wird er vom täglichen Lebens seines Menschen ausgeschlossen, kann ihn das sehr verstören. Er beschwert sich aber nie, sondern zieht sich schmollend in seine Ecke zurück.

Der Mops ist Fremden, wenn sie ihm ordentlich vorgestellt wurden, freundlich zugetan, und er erinnert sich an alle Personen, die er einmal kennen gelernt hat.

Er wird nie ruhig in der Ecke sitzen bleiben, sondern läuft von der Küche ins Esszimmer, vom Esszimmer ins Schlafzimmer, dann auf den Dachboden, vom Dachboden in das Büro, vom Büro in den Keller … Immer auf den Spuren von Herrchen oder Frauchen. Dabei hält er sich aber auf jeden Fall an Regeln – wenn man ihm verboten hat, einen bestimmten Raum zu betreten, dann wartet er brav am Eingang

Und es stimmt. So ist unser Ferdinand tatsächlich aus.

 

Italienliebhaber, Geniesser, sommerlicher Pfeifenraucher, leidenschaftlicher Koch, Ex-Fiat 500 Fahrer & Hobby-Fotograf, Cmaper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*